Verkaufsoffener Sonntag Hamburg

Verkaufsoffener Sonntag im Advent?

Hamburg kann wohl möglich bald auf einen verkaufsoffenen Sonntag im Advent hoffen! So zumindest will es die Handelskammer Hamburg. Hamburg veranstaltet jedes Jahr vier, terminlich fest gebundene verkaufsoffene Sonntage. Nach dem Willen der Handelskammer[1] sollen es auch in Zukunft weiter bei vier verkaufsoffenen Sonntagen bleiben, nur soll einer davon terminlich ungebunden sein. Die Bezirke sollen einen Sonntag im Jahr sich selbst legen können und was bietet sich da mehr an als die Adventszeit? Versprechen tut man sich davon mehr Besucher in der Stadt und einen höheren Umsatz des Einzelhandels. Bis es aber soweit ist müssen noch gesetzliche Hürden genommen werden. Nach dem Hamburger Ladenöffnungszeiten Gesetz dürfen verkaufsoffene Sonntage nämlich nur dann veranstaltet werden, wenn diese im Zusammenhang mit einen Anlass oder Fest stehen. Wenn nun jeder Bezirk an seinen gewählten Sonntag ein Anlass oder Fest organisieren müsste, so würde es den finanziellen und organisatorischen Rahmen sprengen. Mit vier verkaufsoffenen Sonntagen liegt Hamburg im Bundesvergleich im unteren Feld was die Zahl der verkaufsoffenen Sonntage an geht. In Berlin Beispielsweise finden jedes Jahr acht offizielle Sonntage statt mit zusätzlichen zwei verkaufsoffenen Sonntagen die sich jedes Geschäft selbst legen kann, wenn ein besonderer Anlass (Firmenjubiläum, Straßenfest etc.) besteht[2]. Jetzt heißt es erstmal für den Einzelhandel in Hamburg abwarten wie sich die Sache entwickelt und schon mal auf den nächsten verkaufsoffenen Sonntag am 29. September vorbereiten.   Quellen:

[1] http://www.hk24.de/…/Verkaufsoffenen_Sonntag_in_der_Adventszeit_ermoeglichen.html [2] http://www.berlin.de/imperia/…/berlladoeffg.pdf